Laufszene Events

Meine Begeisterung für den Elan der Kinder – UNICEF Spendenlauf

Wir laufen für UNICEF! Es ist nicht das erste Mal, dass wir uns (Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde/Altenberg) an einer UNICEF-Aktion beteiligen. Bei diesem Vorhaben galt es, Spenden für Bildungsprojekte in Afrika zu erlaufen. Daher warb ich mit meinen Kollegen seit Beginn des neuen Schuljahres für diesen Spendenlauf. Wir erklärten den Kindern und Jugendlichen, dass die eine Hälfte für UNICEF gespendet und die andere für schulische Projekte verwendet werden wird.

Jeder Läufer/in benötigte Unterstützung und brauchte einen Sponsor. Meine Klasse (7 c) zeigte bereits beim letzten Spendenlauf ein hohes Engagement. So war klar, dass sie von mir erwarteten, dass ich auch wieder laufe und wissen wollten, wer mein Sponsor sei. Als aktive Läuferin und auch Helferin bei Laufevents dachte ich an die Laufszene Sachsen. Nachgefragt und Zusage! Ich bin froh und sehr dankbar, dass die Laufszene als Sponsor mich mit einem tollen Obolus unterstützt!

Am 18. September 2018 stand der Spendenlauf auf dem Programm. Das Thermometer zeigte 29°C – Hitze pur auf dem Sportplatz! Unsere Laufrunde von 500 Metern lag damit zu 80% in der Sonne! Mir ging nur der eine Gedanke durch den Kopf: Das wird unseren Läufern zu schaffen machen! Ich glaubte daher fest, der eine oder andere Schüler/in wird wohl nicht kommen.

14 Uhr – Es erfolgte der Startschuss an unserem Schulstandort! Ich war überrascht, auf der Laufbahn befanden sich insgesamt 169 Schüler/innen aller Klassenstufen, Eltern und Geschwister, Lehrer sowie zwei ehemalige Schüler, die dann Runde für Runde drehten. Ich lief entgegen der Laufrichtung und versuchte während des Laufes ein paar Schnappschüsse einzufangen. Mich verblüffte der Eifer, die gute Laune und der Wille von Schülern, denen ich es gar nicht zugetraut hätte. Zur Unterstützung brachten zum Beispiel einige der Jüngsten (die Fünftklässler) ihre noch jüngeren Geschwister zum Laufen mit. Die meisten schienen gar kein Problem mit der Hitze zu haben und erfrischten sich mit dem Wasser in den bereit gestellten Eimern. Als wir den Lauf beenden wollten, gab es immer noch kleine Flitzer, die bettelten: “Eine Runde geht doch noch, bitte!“ Erstaunlich, es wurde eine Laufstrecke von insgesamt 1.087,5 Kilometern absolviert.

Mein persönliches Fazit: Besonders imposant empfand ich die Teilnahme von unseren zwei Ehemaligen, Florian Gamaleja und Konrad Hlawenka, die auch schon während der Schulzeit hohe Einsatzbereitschaft zeigten. Es gab ein Novum und mir fehlten die Worte! Florian hatte sich unzählige Sponsoren gesucht und spendet 900 Euro! Der absolute Wahnsinn!

Weiterhin sprachlos: Ich bin super stolz auf alle Schüler/innen meiner Klasse (7 c), sie brachten erneut eine beispiellose Energie auf und erliefen eine Spende von 1.528,00 Euro. Mega Klasse!

Aber die Überraschungen sollten weitergehen: Mein Kollege informierte mich, dass sich der vorläufige Erlös auf die überwältigende Gesamtsumme von 9.006,00 Euro beläuft. Ein sensationelles Ergebnis! Der Dank gilt allen Teilnehmern und Sponsoren, insbesondere auch den Eltern, Verwandten und Bekannten, die die Kinder und Jugendlichen unterstützten!

Petra Hesse

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

Mit der Absendung eines Kommentares erklärt ihr euch einverstanden, dass die im Formular eingegebenen Daten (Name & Email-Adresse) von uns gespeichert werden. Euer Kommentar wird nach Prüfung gemeinsam mit eurem angegebenen Namen veröffentlich. Eure Emailadresse wird weder veröffentlich, noch für Marketingzwecke genutzt, sondern dient lediglich dafür, dass wir euch bei Rückfragen kontaktieren können. Ihr könnt diese Einwilligung jederzeit per Email an uns für die Zukunft widerrufen. Ausführliche Informationen findet ihr auch in unserer Datenschutzerklärung.